Jacke in Wildlederoptik | Herbstoutfit

Wasserfalljacke_Wildleder

Fashionblogger – Die perfekte Welt

In letzter Zeit wird immer mehr die perfekt initiierte Welt in den Social Media Kanälen kritisiert. Ich muss sagen, manchmal schaue ich auch mit etwas Neid auf die scheinbar perfekten Instagram-Accounts, in sich stimmig, mit der perfekten Wohnung zum Fotografieren. Stets der weiße Hintergrund, perfekt gerichtetes Essen und das typische Selfie vor dem großen Kleiderschrank. Doch dann denke ich an mich und wie ich nunmal bin. Bei mir im Schrank findet man nicht einen Farbton, sondern er ist so bunt gemixt, dass er niemals schön im Hintergrund aussehen würde. Meine Wohnung ist nicht mit viel weiß hergerichtet, sondern geschmückt von Fotos und eignet sich somit auch nicht immer für das perfekte Foto. Na und?

Ich finde es auch mal spannend nicht perfekten Accounts zu folgen. Gegen den Strom schwimmen und aus der Masse stechen mit einem pinken anstatt weißen Hintergrund? Wieso nicht?! Vielleicht sollten wir uns nicht immer anpassen, an die Vorgaben, die scheinbar so gut funktionieren in Social Media, sondern uns zeigen, wie wir sind. Natürlich heißt das nicht, dass wir jetzt alle unsere furchtbarsten Bilder hochladen müssen. Dass Social Media auch viel mit der eigenen Selbstdarstellung zu tun hat, wissen wir wohl alle und schließlich gehen wir auch morgens nicht direkt vom Bett vor die Türe, auch hier legen wir erst einmal Hand an, das tut jeder. Ich finde das ist auch okay so. Gut finde ich aber, dass die perfekt initiierte Welt etwas angezweifelt wird und es Menschen gibt die sie der Wahrheit gegenüberstellen. Ich finde es schön, wenn mehr die Persönlichkeit jedes Einzelne auch auf den Social Media Kanälen eine Rolle spielen würde und nicht wer das perfekteste Bild hochlädt. Ich finde es aufjedenfall spannend so die Menschen kennen zu lernen. Ist doch schön sich auch mal von den Ecken und Kanten der anderen inspirieren zu lassen. Allerdings finde ich es auch manchmal schön, mich von den perfekten Kanälen inspirieren zu lassen. Der Mix macht es finde ich und das gesunde Bewusstsein, dass vieles gestellt ist, aber das sind doch Fotos meistens sowieso irgendwie ;).

Melooks_Modeblog
Outfit_Fashionblogger

Beerentöne in Herbstoutfits

Das heutige Outfit mit dem Highlight der Jacke in einem sehr schönen Beerenton wurde noch in Paris geshootet. Eigentlich relativ ungeplant haben wir unseren Besuch im Louvre für ein paar Outfit Fotos genutzt und so den Museumsbesuch etwas anders gestaltet :D. Da wir den ganzen Tag unterwegs waren kombinierte ich meine pinken Nike Air Thea zu dem Outfit. Ich finde sie passen super zu der Jacke  in Wildlederoptik und peppen das Outfit noch einmal auf. Vor allem weil die Turnschuhe zu der schwarzen Jeans so schön hervorstechen. Ich kann die Schuhe nur jedem empfehlen, da sie echt super bequem sind. Auf meiner Wunschliste stehen sie auf jeden Fall schon in einer neuen Farbe :D. Die Wasserfall-Jacke in Wildlederoptik ist eines meiner neuen Lieblingsstücke für diesen Herbst. Ich finde sie ist so vielfältig kombinierbar und die Farbe liegt diesen Herbst absolut im Trend.

Alles Liebe, Mel <3

Outfitdetails_Fashionblogger

Wildlederjacke_Beere

Fashionblog_Outfit

Nike_Air_Thea_pink

jacket-stradivarius; top-C&A; sneaker-Nike; jeans-C&A; necklace-stradivarius

 

13 Kommentare

  1. Ich kann dich sehr gut verstehen. Ich WILL gar nicht einen perfekten Blog oder einen perfekten Instagramaccount. Durchgestyled ist langweilig, Perfektion ist tot. Ich will keinen Blog/Account, der komplett austauschbar ist…

  2. Schön, dass du das Thema aufgreifst 🙂 Ich finde es interessant zu sehen, dass viele glauben, dass einige der Damen schon morgens im schneeweißen Laken aufwachen und irgendwie geschminkt ungeschminkt aussehen. Wir sind einfach weiterhin wir und lassen uns nicht verbiegen 😉

    Liebste Grüße
    Tine

    http://fairytaleoflife.com/

  3. Du bist so süß, danke ♥ Das kann ich nur zurückgeben! 🙂

  4. Das Outfit sieht super schön an dir aus meine liebe Mel. Besonders das Beerenfarben steht dir total gut.:) Du hast mit deinem Post so recht, jeder sollte das so handhaben wie er sich am wohlsten fühlt. Einerseits muss ja auch nicht jeder jede noch so dreckige Ecke sehen, andererseits ist etwas weniger Perfektion auch spannend und vor allem authentisch. 🙂

    Viele liebe Grüße
    Madeleine
    Maracujabluete.com

  5. gutes statement!
    du hast recht, es muss nicht immer alles perfekt sein. mein kleiderschrank ist auch bunt gemixt, obwohl nach farben sortiert, aber dennoch nicht fotogen. habe schon versucht, davon fotos zu machen aber die sehen alle nach nichts aus XD

    ich halte mich selbst auch nicht für perfekt und ebenso möchte ich auch nicht irgendeine strahlend funkelnde welt vorgaukeln. meine wohnung ist auch bunt und geschmückt aber ich finde sie ebenso passend für fotos und ansonsten gehts ja auch immer outdoor 🙂

    übrigens mag ich deine jacke sehr gerne, steht dir super und wildlederoptik ist so elegant. gefällt mir!

    liebe grüße
    dahi

    • Danke dir Dahi <3! Manchmal ist unperfekt ja irgendwie auch perfekt :). Denke da hat einfach jeder seinen Geschmack und das ist auch gut so :). Das mit den Kleidern nach Farben sortieren kenne ich :D. Schönen Sonntag dir <3!

  6. Liebe Mel, du sprichst mir aus dem Herzen! Die perfekten Instagram-Accounts schaue ich nicht einmal an. Zu langweilig 😉 Einziges, was mir aber gefällt, dass alle Fotos so weiß sind oder ein weißer Hintergrund habe. Wie machen sie das? Ich fand nichts darüber im Internet. Gibt es so ein App dafür?
    Liebe Grüße,
    Marina
    http://fashiontipp.com

    • Lieber Marina, leider kann ich dir nicht sagen ob es dafür eine App gibt, da ich eher auf die bunteren Bilder stehe als auf die ganz cleanen. Aber vermutlich hilft es schon wenn du dir weiße Folie oder ähnliches zulegst, auf welcher du dann deine Accessoires trapieren kannst :).

  7. Hallo Mel, dein Beitrag hat uns gut gefallen und wir haben dich bei uns erwähnt: https://blogg.de/2016/02/04/sind-modebloggerinnen-bloede-zicken/

    • Vielen lieben Dank :)! Einen wirklich schönen Beitrag habt ihr geschrieben. Es wird wirklich Zeit, dass der Neid in der Bloggerszene nachlässt und man das ganze wieder gemeinschaftlicher betrachtet und sich gegenseitig unterstützt und inspiriert :).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

I agree