Städtetrip Porto

porto-staedtetrip-sightseeing-reiseblog

Porto – Wohlfühl-Feeling pur

Porto – eine Stadt mit Charme. Flanieren am Douro, Franceshinas zwischendurch genießen, leckerer Portwein, ein auf und ab durch die Stadt. Das Meer zum Greifen nahe.

Hallo ihr Lieben,

heute möchte ich euch einen Tipp für eine preiswerte Städtereise geben: Porto! Als wir uns im Februar auf die Suche nach einem Städtetrip machten, kam ein Angebot von Ryanair für Flüge von Karlsruhe nach Porto genau richtig. Freitag bis Montag – ein perfektes verlängertes Wochenende! Nachdem ich schon von vielen Seiten sehr viel Gutes über Porto gehört habe, entschieden wir uns für diesen Trip und ich kann euch sagen, bereut haben wir es keine Sekunde!

porto-sightseeing-staedtetrip-douro-reiseblog

Sightseeing in Porto

Zu Beginn: Porto ist wie ich finde keine typische Städtetrip Stadt, hier reiht sich nicht eine Sehenswürdigkeit an die andere, wie z.B. in Rom, sondern die gesamte Stadt lädt einfach zum Wohlfühlen ein und ich finde gerade für Pärchen ist die Stadt eine tolle Gelegenheit sich einfach mal Zeit für sich zu nehmen und die gemeinsame Zeit zu genießen. Es sich einfach einmal richtig gut gehen lassen. Und auch für Freunde bietet die Stadt einiges und hat ein tolles Nachtleben.

Segway Sightseeing Tour

Los ging unser Städtetrip mit einer Segway Sightseeing Tour. Eine lustige Art und Weise die doch sehr hügelige Stadt kennen zu lernen und einen Überblick zu bekommen. Wir entschieden uns auf Rat eines Freundes für die Tour und haben es nicht bereut – im Gegenteil, beim Rumcruisen mit den Segways hatten wir jede Menge Spaß und konnten uns ein gutes Bild machen, welche Stadtteile wir in den nächsten Tagen noch einmal zu Fuß genauer besuchen wollten. Wir haben unsere Tour mit Bluedragon City Tours gemacht und ich kann euch den Anbieter nur empfehlen. Die Tour fand für uns sogar ganz exklusiv statt, da zum gewünschten Zeitpunkt keine anderen Teilnehmer dort waren. So hatten wir die Möglichkeit ganz individuell Fragen zu stellen und die Tour an unsere Interessen anzupassen. Ziel war u.a. die bekannte Livraria Lello. Diese Buchhandlung erinnert stark an die Harry Potter Filme und hier soll auch viel Inspiration her sein. Man kommt sich abends auch manchmal wie in einem Film vor, wenn Studentenanwärter mit ihren schwarzen Umhängen durch die Stadt laufen.

porto-sightseeing-travelblog-reiseblog

livraria_lello-porto-kleid-melooks_reiseblog

melooks_reiseblog-porto-staedtetrip-sightseeing-blick_ueber_die_stadt

Bahnhof São Bento

Der wohl schönste Bahnhof den ich je gesehen habe und das Mitten in der Stadt. Bereits von außen macht der Bahnhof Portos einiges her, doch die Vorhalle übertrifft den ersten Eindruck noch einmal. Die gesamte Halle ist mit sogenannten Azulejos gestaltet, das sind Bilder aus ganz vielen Keramikfliesen.

bahnhof_porto-staedtetrip-sightseeing

Lions Square

Der Lions Square befand sich ganz in der Nähe unserer Unterkunft und wir sind eigentlich mehrmals am Tag hier vorbei gelaufen. Er ist für viele Studenten Ausgangsort, um sich für das Nachtleben bereit zu machen. In unmittelbarer Nähe befinden sich eine Menge kleiner Restaurants und Bars, aber Achtung: Sonntags Abend ist es nicht leicht ein geöffnetes Restaurant fern ab der typischen Touristengegenden wie der Ribeira zu finden. Besonders schön in den Restaurants: man kann sich mehrere kleine Gerichte bestellen und nach belieben teilen und es sich gut gehen lassen, natürlich darf ein Glas Wein oder Sangria dazu nicht fehlen. Vor allem die Straße Galeria de Paris hat einiges an Barleben zu bieten, aber auch direkt gegenüber des Lion Squares befinden sich einige nette Restaurants und Bars.

Links gegenüber des Lion Square befinden sich zwei prachtvolle Kirchen. Schon ihr Anblick ist wirklich schön, doch ihre Geschichte macht sie noch interessanter. Denn zwischen den zwei Kirchen befindet sich das wohl schmalste Haus überhaupt. Dieses wurde zwischen die Kirchen gefügt, um dem Gesetz zu entgehen, dass nicht zwei Kirchen nebeneinander stehen dürfen, clever :D!

lion_place-kirche-porto-sightseeing-melooks_reiseblog

Ribeira

Dieses Viertel ist wohl durch zahlreiche Bilder von bunten Häuschen das bekannteste Portos. Hier lässt es sich aber auch wirklich aushalten. Gerade wenn die Sonne scheint, kann man sich hier gut in zahlreiche Cafés setzen oder gemütlich am Wasser in der Sonne liegen. Ich empfehle euch aber um richtig Essen zu gehen ein wenig weiter Stadteinwärts zu wandern, ferner der touristischen Plätze, da schmeckt es meist doch noch mal besser!

porto-sightseeing-ribeira

essen-porto-restaurant-uferpromenade-melooks_travelblog

porto_ribeira-douro-melooks_travelblog

Portweinkeller in Gaia

Gegenüber von Porto befindet sich Gaia, das Paradies der Portweinkeller. Die Stadt wird teilweise fälschlicherweise zu Porto gezählt, ist aber bereits eine eigene Stadt. Sie erreicht man am schönsten über die Ponte Dom Luís I. Nehmt hierbei den oberen Weg, den auch die Straßenbahn nimmt, und nicht den unteren Abschnitt der viel befahren ist. Von der Brücke hat man bereits einen tollen Ausblick, dieser wird noch getoppt, wenn hier sobald ihr die Brücke überquert habt noch links weiter den Berg hinauf geht zum Serra do Pilar. Von dort aus hat man wie ich finde den schönsten Blick auf Porto. Von dort geht es dann erst mal wieder einiges bergab zu den Portweinkellern. Auf Rat meiner Tante besuchten wir Croft, eine kleine Wanderung (unter anderem durch meinen hervorragenden Orientierungssinn) später saßen wir also hier auf der Terrasse und genossen die ersten zwei Portweine: Pink and Tawny. Danach ging es durch den Portweinkeller, wirklich interessant so eine Tour. Unseren Liebling haben wir auch schnell gefunden: Ruby! Yammi!

porto-sightseeing-douro-travelblog

porto-staedtetrip-sightseeing-melooks_travelblog

croft-portwein-porto-sightseeing-weinverkostung

Ausflug ans Meer

Unseren letzten halben Tag verbrachten wir am Meer. Mit der süßen alten Straßenbahn kann man leicht vor ans Meer fahren und dann entspannt die Promenade entlang schlendern bis zum nächsten Dort. Der Weg lohnt sich auch wirklich, die Wellen hier sind wirklich beeindruckend und der Fisch im nächsten Dorf frisch und sehr lecker! Man benötigt für die Strecke circa eine Stunde, ein wirklich schöner Spaziergang der mit einem leckeren Essen belohnt wird. Zurück kann man dann die Metro nehmen.

reiseblog-porto-strand-meer

sightseeing-porto-strand-meer-melooks_travelblog

Kulinarisches Porto

Porto ist wirklich eines der kulinarischen Highlights meiner bisherigen Städtetrips! Probiert wenn ihr hier seid unbedingt ein Franceshina. Ich gebe zu mich hat die Beschreibung des deftigen Sandwiches erst etwas skeptisch gemacht, aber geschmacklich war es dann wirklich sehr lecker! Außerdem unbedingt Natas probieren, das süße Blätterteiggebäck mit Eiersahnecreme ist wirklich ein Genuss! An was ihr in Porto natürlich auch nicht vorbei kommt ist an Portwein. Lecker! Lasst es euch gut gehen in der Stadt und vergesst irgendwelche Diäten, das lohnt sich hier wirklich nicht. Und durch das auf und ab der Stadt könnt ihr die Kalorien so wieder abtrainieren ;)! Die Stadt bietet einfach so viele kleine und schöne Restaurants und Bars, dass man sich einfach reinsetzen muss und das Leben richtig genießt. Pssst: preisgünstig sind sie auch noch!

restaurant-franceshina-sightseeing-porto-staedtetrip-melooks_travelblog

Schlafen in Porto

Wir hatten mit unserer Unterkunft Casa Carolina einen wirklichen Glückstreffer. Die kleine Pension war einfach ein Highlight und hat unseren Aufenthalt in Porto wohl noch schöner gemacht, mehr dazu aber in einem extra Beitrag <3!

suite_casa_carolina-porto-sightseeing-unterkunft_porto

Alles Liebe, Mel

2 Kommentare

  1. Wow, was für ein schöner Beitrag!!! Der macht richtig Lust auf diese Stadt.
    LG Reni

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: