Rundreise Italien – Apulien

apulien_rundreise-otranto-italien-reisebloggerApulien Rundreise: Von Bari über Lecce bis zu den Malediven di Salento

Italien hat gerade als Reiseziel wahnsinnig viel zu bieten: eine wunderschöne Landschaft, Strände mit türkisem Wasser und wahnsinnig gutes Essen. Eine wohl unterschätzte Region ist Apulien, daher war es für mich Zeit den Absatz mal genauer zu erkunden. Kleine Abenteuer inklusive.

 

Hallo meine Lieben,

letzte Woche war ich noch in Italien und schwelge immer noch in Erinnerungen. Eine meiner besten Freundinnen macht gerade ein Auslandssemester in Rom und da wir uns eh viel zu selten sehen, haben wir das gleich mal zum Anlass genommen einen Roadtrip durch Apulien, Italien, zu planen. Einen Überblick über die gesamte Reise seht ihr ganz am Ende des Beitrags auf der Karte.

 

Italienreise – Stop 1: Bella Roma

colosseum-rom-italien-reisen

Los ging mein Trip in Rom. Dort durfte ich dann erst einmal 2 Nächte mitten im Studentenviertel verbringen und konnte so das dortige Leben etwas kennen lernen. Einfach klasse, wie sich dort abends noch auf den Straßen getroffen wird. Natürlich führte sie mich auch gleich mal in das gute Essen ein und so landeten wir zum  Aperativo, bestehend aus einem Mojito und einem leckeren Buffet, im Meeting Place. Während wir alle Neuigkeiten der letzten Monate noch einmal persönlich austauschten, wurde kräftig gegessen: Pizza, Sushi, Parmiggiana (unbedingt mal probieren!), Salat und und und. Das italienische Essen ist einfach überragend. Am nächsten Tag wurde dann im Schnelldurchgang die Stadt besichtigt, da ich bereits vor einigen Jahren schonmal in Rom war, hat so eine Fast-Sightseeing-Tour vollkommen ausgereicht :). Viel spannender fand ich es mit ihr neue Ecken zu entdecken, entfernt von den Touristen.

trevi_brunnen-rom-italien-staedtetrip

 

Italienreise – Stop 2: Bari

bari-italien-reiseblogger

Von Rom aus ging es dann mit dem Zug nach Bari, der Hauptstadt Apuliens. Ganze 6h 30min waren wir unterwegs und glücklich gegen Mittag dann in Bari anzukommen. Auch wenn die Zugfahrt doch sehr lange war, hatten wir unseren Spaß. Es ist doch lustig, wie die Leute schauen, wenn man morgens erstmal seinen Joghurt auspackt und anfängt Birnen einzutunken :D. Das Zugticket nach Bari war für 9 Euro übrigens ein absolutes Schnäppchen.

Die erste Nacht unserer Italienreise verbrachten wir im B&B Cavour 124. Nichts besonderes, aber die Unterkunft war sauber und lag sehr zentral und Daniele war sehr hilfsbereit. Die letzte Nacht unseres Trips verbrachten wir wieder in Bari, im Guest House Stazione Centrale. Das Frühstück wurde hier in einem kleinen Café serviert und lustigerweise wurden wir auch in diesem Guest House wieder von Daniele begrüßt, der uns gerne mehr über Land und Leute erzählte.

Bari begeisterte uns sofort durch die süße Altstadt, die sich auch noch schön am Meer befindet. So ist es schon sehr entspannend die Strandpromenade entlang zu laufen. dabei kann ich euch nur sehr gut ein Eis von Martinucci empfehlen, wahnsinnig lecker. Und es gibt sehr coole und ausgefallene Sorten mit Stückchen im Eis.

eis-martinucci-italien-reiseblog

Die Altstadt Baris ist wahnsinnig schön mit den ganzen kleinen Gassen und manchmal wirkt es fast so als hätten die Bewohner ihre Wäsche absichtlich so drapiert. Gerade durch das Leben der Leute in den kleinen Gassen bekommt die Stadt richtig Charme. Mitten in der Altstadt befinden sich auch die Kathedrale San Sabino und die Basilika San Nikola. Wirklich sehr schön anzuschauen und sie passen einfach wunderbar in die kleinen Gassen.

Der Stadtstrand Pane e Pomodoro von Bari ist auch sehr süß und super praktisch, da man sich dort von der Innenstadt sehr schnell befindet. Das Wasser ist türkisblau und lädt gerade zu zum Baden ein. Neben dem Strand befindet sich ein Park & Ride. Sehr empfehlenswert, wenn ihr mit dem Auto unterwegs seid. Dort parkt ihr für 1 Euro den ganzen Tag und könnt mit dem Shuttle auch noch in die Stadt fahren. Da es in der Stadt wirklich sehr schwierig ist Parkplätze zu finden, ist das eine super Lösung für alle die mit dem Auto unterwegs sind.

Für alle die italienisches Essen genauso lieben wie ich noch ein kleiner Insider Tipp: das Restaurant Rustico. Dort ist es so gut, dass ihr ein wenig Wartezeit mitbringen solltet, da quasi immer Gäste vor der Tür auf einen Platz warten. Aber es lohnt sich. Pro Person bekommt ihr für 5 Euro eine Pizza, Bruschetta, Wasser, Eis und Limoncello. Und dazu ist es einfach auch noch richtig lecker!

pizza-il_rustico-bari-italien

 

Italienreise – Stop 3 & 4: Grotten di Castallana und Alberobello

alberobello-trulli-italien-puglia

Von Bari aus ging es mit dem Auto zu den Grotten di Castellana. Dort machten wir die 3km lange Besichtigungstour durch die Höhlen mit und es hat sich wirklich gelohnt. Es ist atmemberaubend schön dort unten und das kann wirklich kein Foto einfangen. Wichtig ist es, dass ihr euch warm genug anzieht. In den Höhlen hat es so 15 Grad. Und ihr solltet gutes Schuhwerk anziehen, da es doch immer mal wieder sehr rutschig ist.

grotte_di_castellana-italien-apulien

Von den Grotten aus fuhren wir dann weiter nach Alberobello. Die Stadt ist durch die weißen Kegelbauten, Trulli, bekannt. Die Häuschen sehen aber auch einfach zu süß aus. Der Ort ist UNESCO Kulturerbe und wirklich einen Stadtbummel wert.

italien-alberobello-trulli-travelblogger

 

Italienreise – Stop 5: Lecce

italien-lecce-rundreise_apulien

In Lecce angekommen waren wir anfangs etwas schockiert, aber vermutlich weil wir davor so vom Meer verwöhnt waren. Sobald wir dann von unserem B&B Lecce Stazione Centrale in 2min in der Innenstadt waren, verliebten wir uns sofort in die Stadt. Die kleinen Gassen mit süßen Shops laden zum bummeln und fotografieren ein und innerhalb der Altstadt befinden sich immer wieder Kirchen, die man bestaunen kann. Die Altstadt und die Einkaufsstraße werden durch einen großen Platz verbunden, auf dem Abends fröhlich geschlemmt wird. Besonders empfehlensert ist Piadina Salentina. Dort bekommt ihr lecker gefüllte Piadinas. Wahnsinnig lecker, egal ob mit Gemüse, Schinken oder Lachs.

lecce-apulien-italien-reisen

Den Schockmoment unserer Reise hatten wir wohl auch in Lecce. Gerade als wir zu unserem Mietwagen liefen, parkte vor uns eine Italienerin aus. Wir witzelten noch rum, dass so weit wie sie weg steht wohl kaum unser Auto rammen wird, da man das in aItalien irgendwie dauernd beobachtet. Da ist nur gut geparkt wenn man an die anderen utos andockt. Und schwupps sie fuhr auch tatsächlich gegen unser Auto. Dass wir da standen interessierte sie allerdings wenig und so fuhr sie einfach weg. Zum Glück ist dem Auto aber nichts passiert :).

italien-apulien_rundreise

lecce-italien-summer-rundreise-reise_blogger

 

Italienreise – Stop 6: Otranto

italien-otranto-meerblick-apulien

Von Lecce aus unternahmen wir einen Tagesausflug nach Otranto. Die Hafenstadt ist mit knapp 6000 Einwohnern doch sehr überschaubar, aber der Blick von den Mauern der Altstadt ist einfach atemberaubend.

otranto-italien-strand-baia_dei_turchi

 

Italienreise – Stop 7: Le Maledive del Salento

travelblogger-puglia-le_maledive-italien

Eines unserer Highlights war wohl der Strand Le Maledive del Salento bei Pescolouse. Der Strand zieht sich über einige kleine Ortschaften und überzeugt durch weiße Strände und türkises Wasser. Da wir in der Nebensaison dort waren, war fast alles noch geschlossen und etwas ausgestorben. Dafür hatten wir den ganzen Strand quasi für uns und konnten uns super entspannen :).

le_maledive_di_salento-italien-puglia-fashionblogger

melooks-travelblogger-strand-le_maledive_puglia

 

Italienreise – Stop 8: Gallipoli

Auf dem Weg nach Bari machten wir spontan noch einen Stop in Gallipoli. Die Stadt ist vor allem für die Schlacht von Gallipoli im ersten Weltkrieg bekannt. Von der Halbinsel hat man einen schönen Ausblick auf die Städte rund herum und kann den Blick über das weite Meer schweifen lassen.

 

Die paar Tage Italien waren wirklich entspannend und wir haben viel gesehen. So als kleiner Roadtrip kann ich Apulien wirklich nur empfehlen. Man kann viel sehen, aber auch entspannt am Strand liegen. Also für jeden etwas dabei.

Alles Liebe, Mel <3

23 Kommentare

  1. das sind wirklich wunderschöne Fotos und Eindrücke, die du von deiner Italien-Rundreise mitgebracht hast!
    und ich mag deine Jeansshorts mit den Spitzendetails auch super gerne … toll für den Sommer! 🙂

    ❤ Tina
    https://liebewasist.wordpress.com/

  2. Ein sehr schöner Beitrag! Ich werde demnächst auch einen Reisebericht veröffentlichen. Rom ist auch dabei. Ist das nicht eine tolle Stadt? LG Reni

    • Dankeschön :)! Ja Rom ist wirklich toll wobei ich fast noch begeisterter von Apulien war, dar dort nicht alles so touristisch war und man richtig was vom italienischen Alltag mitbekommen hat 🙂

  3. Wow, wundervolle Eindrücke – einfach traumhaft 🙂

    Liebe Grüße,
    Jana von bezauberndenana.de

  4. Jaaa <3 Bari ist ein Traum! Apulien ist ein Traum! Hab meine ersten Eindrücke auch schon mal gesammelt und werde auch noch weitere posten in den nächsten Wochen. Könnt ja mal vorbei schauen, würde mich freun 🙂 (https://italienundich.com/2016/04/19/bari/)
    Nach Lecce hab ichs leider aus Zeitgründen bei meinem Besuch nicht geschafft, werde da aber nächstes Mal definitiv auch vorbeischauen. Danke für Eure Inspiration.
    LG Julia

  5. Oh wow wie wundervoll! Da bekomme ich direkt wieder Lust auf Italien. Deine Reise scheint ja wirklich fantastisch gewesen zu sein – die Bilder sind SO schön geworden.

    Love, kerstin
    http://www.missgetaway.com/

  6. Großartig!!!! Die Bilder sind mega schön!!!!
    Liebe Grüße,
    Marina
    http://fashiontipp.com

  7. Großartig!!! Tolle Bilder <3
    Liebe Grüße,
    Marina
    http://fashiontipp.com

  8. Oh wow, so schöne Bilder <3
    Danke für diesen fabelhaften Reisebericht, da bekomme ich echt spontan Fernweh… und Hunger, gegen so eine Pizza & ein Eis hätte ich nichts einzuwenden 😉
    LG
    Nessa von DasFuchsMädchen

  9. Ach Italien ist eifach so ein traumhaft schönes Land, eines meiner liebsten Reiseländer und ich liebe ja so „Travelbeiträge“. Man hat immer das Gefühl, man kann ein bisschen mitreisen. Wunderschöne Bilder du Hübsche, alles Liebe, x S.Mirli (http://www.mirlime.com)

  10. Italien ist so ein traumhaft schönes Urlaubsland und ich liebe ja so „Travelbeiträge“, man hat das Gefühl man kann so ein bisschen mitreisen. Wunderschöne Bilder du Hübsche, alles Liebe, x S.Mirli (http://www.mirlime.com)

  11. WOW! Das scheint ja ein toller Urlaub gewesen zu sein! Freut mich, dass du Spaß hattest!
    Ich plane dieses Jahr auch, nach Rom zu fahren…
    Liebe Grüße
    Susi

  12. Liebe Melanie!
    Apulien kenne ich praktisch schon seit 30 Jahren, mein Vater stammt nämlich aus einem Dorf bei Lecce.
    Viel gesehen habe ich bisher noch nicht, da wir zu Lebzeiten meiner Großeltern die meiste Zeit bei ihnen verbracht haben.
    Dein Post macht mir große Lust, die ganzen Orte, an denen ich oft nur vorbei gefahren bin, endlich mal zu erkunden!
    Liebe Grüße, Aletheia

  13. Nice blog and very nice pictures!
    LG aus dem hotel val passiria

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: