Chicago – My love

chicago_reisen_melooks

I left my heart in Chicago

Während meinem Auslandssemster durfte ich 6 Monate in Chicago wohnen und habe wohl eine der unterschätztesten Städte überhaupt lieben gelernt. Den Flughafen kennen wohl einige, da viele Flüge über Chicago gehen, doch die Stadt mit all ihren Einzigartigkeiten kennen nur wenige.

Hallo ihr Lieben,

da ich vor kurzem darum gebeten wurde, mal etwas über mein Studium zu berichten habe ich beschlossen das mit einem Bericht über meine Zeit in Chicago zu verbinden. Heute dreht es sich also ausnahmsweise mal nicht um Mode, sondern über Internationales Management und eine der schönsten Städte, Chicago :).

Vor 5 Jahren habe ich mein Studium Internationales Management in Karlsruhe begonnen und befinde mich gerade auf der Zielgeraden hin zum Master of Science – wuhuuu. Wenn ich gefragt werde, was ich studiere und mit Internationalem Management antworte, sind meist große Augen und „Hmm was ist denn das?“ die Reaktion. Nun im Wesentlichen verbindet der Studiengang das wofür ich mich bereits früh interessiert habe, Betriebswirtschaft gepaart mit internationalen Aspekten. Ja ich weiß, BWL studiert ja bekanntlich jeder der nicht so genau weiß, was er mal machen möchte. Doch so ist das nicht immer. Ich fand es gut etwas so breit gefächertes zu studieren. So hatte ich die Möglichkeit auch andere Sprachen zu lernen und internationale Besonderheiten kennen zu lernen. Denn nicht überall ist man so pünktlich und genau wie in Deutschland. In Karlsruhe wird darüber hinaus auch ein Fokus auf technische Fächer gelegt und so fand ich es gerade als Frau interessant auch etwas über Fertigungsverfahren zu lernen und mal in die Welt der Informatik hinein zu schnuppern. Alles natürlich in Maßen und ich muss sagen nicht alles war meins. Aber das muss es auch gar nicht, denn das ist das Gute man kann noch während des Studiums seinen Weg finden und sich klar darüber werden in welchem Bereich die eigenen Leidenschaft liegt. Meine ist das Marketing.

DSC_4012_bearbeitet-1

Die wohl wertvollsten Erfahrungen während meinem Studium konnte ich während meinem Pflichtpraktikum in Chicago sammeln. Ich denke es ist sehr gut, dass so ein Auslandspraktikum vorgeschrieben war, da man sich so nicht für die leichtere Variante, ein Praktikum in Deutschland, entscheiden konnte. Chicago begeisterte mich vom ersten Moment an. Ich weiß noch, an meinem ersten Tag fuhr ich mit meinem Mitbewohner in die Stadt, damit ich einen ersten Eindruck von der Stadt gewinnen konnte. Überall Festivalbesucher und am Himmel baute sich ein Gewitter zusammen. So viele Eindrücke auf einmal. Als ich dann einige Tage später wieder auf Entdeckungstour ging, dieses mal bei Sonnenschein, wirkte die Stadt wieder ganz anders. Ich war während der 6 Monate immer wieder von neuem fasziniert, was diese Stadt zu bieten hat und wie sie bei jeder Jahreszeit einfach anders wirkte. Auch die Menschen waren so ganz anders. Das warten auf die U-Bahn wurde einem durch die Straßenkünstler verkürzt. Sobald man ratlos aussah, kamen hilfsbereite Amerikaner um einem weiterzuhelfen und auch so hatte man immer die Chance sich nett zu unterhalten. Anfangs sehr befremdlich für mich, in Deutschland ist man doch meist etwas skeptisch, wenn man einfach so angesprochen wird, aber dort gewöhnte ich mich schnell daran. Ich genoss mit der Zeit die kleinen Smalltalks und danach ging einfach jeder wieder seiner Wege. Die 6 Monate war bisher wohl die prägendste Zeit meines Lebens. Das erste Mal nicht mehr Zuhause wohnen. Alleine in einer großen Stadt und doch nie einsam. Ich habe in dieser Zeit so viel über mich selbst gelernt, bin über mich hinaus gewachsen und ja bin auch irgendwie erwachsen geworden. Während dieser 6 Monate habe ich einfach so viel erlebt und die Stadt hat mich fasziniert. so schleicht sich noch heute ein Lächeln auf meine Lippen, wenn ich an Chicago denke, und bei jedem Film, der dort spielt schreie ich freudig auf: Oh da war ich! Da Bilder aber bekanntlich mehr als tausend Worte sprechen, hier einige meiner Eindrücke aus dieser wunderbaren Stadt, an die ich mein Herz verloren habe.

Alles Liebe, Mel <3

DSC_3960_bearbeitet-1

Chicago bietet einen wunderschönen Blick von oben, dabei muss man nichtmal auf das höchste Gebäude steigen, sondern auch Dachterrasen von Wohnhäusern bieten einem einen einzigartigen Blick. Auch immer einen Besuch Wert ist die Hancock Bar. Und Mädels: Von der Damentoilette gibt es den atemberaubendsten Ausblick!

DSC_3484_bearbeitet-1

DSCF6692_bearbeitet-1

Chicago liegt direkt am See und es ist einfach immer wieder beruhigend entlang der Seaside zu spazieren. Und einen Strand hat es auch!

DSC_0328_bearbeitet-1 Kopie

Der wohl schönes Brunnen überhaupt, the Buckingham Fountain. Abends wunderschön beleuchtet und die Wasserspiele werden mit Musik hinterlegt. Ich konnte hier einfach immer ewig sitzen und den Brunnen und die dahinter liegende Skyline betrachten.

DSC_1865_bearbeitet-1 Kopie

DSC_4190

Hier ist Weihnachten noch wie es sein soll. Schon im November kommt hier wunderbare Weihnachtsstimmung auf. Ales wird wunderschön dekoriert. Weihnachtsmänner machen die Stadt unsicher und alles freut sich auf die Feiertage. Im Fernsehen ein Weihnachtsfilm nach dem anderen und in den Kaufhäusern klingt Weihnachtsmusik aus den Lautsprechern. Kitschig aber wunderschön.

DSC_4016

Frozen Yoghurt – Yammiiii <3. Oh wie ich diese Abende vermisse, man sitzt daheim und bekommt einfach diese Lust auf Eis. also auf in die S-Bahn und gemütlich sitzend noch ein Eis schlemmen. Darüber hinaus hat Chicago noch so viele weitere Leckereien zu bieten.

DSC_4589

Chicago Bulls Game. Ja ich habe es doch wirklich zu einem Basketballspiel geschafft und es war großartig. Dieser Sportgeist der in Chicago herrscht ist einfach großartig. Egal ob für erfolgreiche oder weniger erfolgreichere Mannschaften, man steht hinter den Spielern und jeder Spielbesuch ist wie ein Fest. Alle stehen zusammen und freuen sich.

DSC_5085-1

New Year’s Eve – Hancock

20121230_174053

Zoolights. Chicago bietet das ganze Jahr über kleine Festivals und Attraktionen. Im Sommer die Feuerwerke am Navy Pier, die Nachbarschaftsfeste mit viel Musik und unterschiedlichsten Kulturen, Jazzabende im Park, Open-Air Kino und und und. Das Beste daran? Kein Eintritt, einfach nur Genießen.

UPDATE: Ich kann euch allen einen Besuch dieser Stadt auf jeden Fall nur empfehlen. Ich habe mein Herz aufjedenfall an Chicago.  verloren. Daher nehme ich auch an der #ileftmyheartin Aktion teil, um mit allen meine große Stadtliebe Chicago zu teilen. Die Stadt ist einfach noch zu Unrecht unterschätzt und das müssen wir doch definitv mal ändern :):

12 Kommentare

  1. Der Beitrag ist echt sehr interessant und es würde mich freuen, wenn du mehr über dein Studium berichten würdest! Ach und nebenbei: Die Bilder sind echt unglaublich faszinierend, da will man selbst am liebsten auch mal nach Chicago… :)
    Liebe Grüße, https://moteens.wordpress.com/

    • Was würdest du denn noch gerne über mein Studium wissen :)?

      Chicago ist auch wirklich toll. Bevor ich dort war wusste ich gar nicht wie vielseitig und faszinierend diese Stadt ist :).

      • Was hast du zum Beispiel genau in Chicago gemacht? Und war dein Praktikum gut? Könntest du dir vorstellen dort zu leben und welche Berufe kann man mit dem Studium ausüben? Haha, ich weiß, dass das eine Menge Fragen sind, aber ich finde dieses Studium sehr interessant und würde mich freuen, mehr darüber zu erfahren (Auch, wenn euer Blog eigentlich ein anderes Thema hat…)
        Liebe Grüße, https://moteens.wordpress.com/

  2. Chicago ist ein Traum Stadt! Danke für ein schönes Review <3
    LG Marina
    http://fashiontipp.com

  3. Oh wow die Fotos sehen ja toll aus. Ich war noch nie in den USA und möchte so gerne mal hin. Chicago sieht wirklich super aus!!

    Love, Kerstin
    http://www.missgetaway.com/

    • Chicago ist auch wirklich ein Traum. Mich hat wirklich noch keine Stadt so fasziniert und geprägt. Die USA allgemein als Reiseziel kann ich auch nur empfehlen :).

  4. I hope you had a good visit to my hometown :)~!!!

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: