Blogvorstellung: FAIRY TALE GONE REALISTIC

fairy_tale_gone_realistic-melooks-blog-mode

Fairy Tale Gone Realistic – Märchen mal anders betrachtet

Blogs stellen eine schöne Inspiration dar, egal für welche Themen. Sucht man nach Infos und Eingebungen sind Blogs einfach immer wieder eine schöne Anlaufstelle. So auch der Blog Fairy Tale Gone Realistic von Susi. Das Besondere: Susi entwirft auch immer mal eigene Kleidungsstücke!

Hallo ihr Lieben,

heute gibt es mal wieder eine Blogvorstellung. Ich persönlich verbringe doch wirklich viel Zeit damit andere Blogs zu lesen. Von Modeblogs, über Reiseblogs bishin zu Marketingblogs ist da dann alles dabei. Man bekommt einfach immer wieder super Informationen und Inspiration.

Wer steckt hinter Fairy Tale Gone Realistic?

Heute dreht sich alles um Susi und ihren Blog Fairy Tale Gone Realistic. Susi ist 22 und liebt Mode eigentlich schon immer. Mit 7 hat sie ihre erste Nähmaschine zu Weihnachten bekommen und ist seitdem der Mode richtig verfallen. Im August 2015 hat sie dann ihren Blog ins Leben gerufen um somit ihre Begeisterung für Mode mit anderen Modeverrückten zu teilen. In ihren Looks integriert sie gerne selbstgenähte Teile und auch gerne mal Second-Hand-Mode. Für sie ist es einfach etwas besonderes, wenn Kleidungsstücke ihre eigene Geschichte haben.

Auf dem Bild sieht man Susi in einem selbstgenähten Kleid nach einem Burda-Schnitt mit Second-Hand-Accessoires und zeigt somit sehr gut ihren eigenen Stil und ihre Begabung mit einer Nähmaschine umzugehen.

fairy_tale_gone_realistic-melooks-modeblog

Wie würde Susi ihren Stil beschreiben?

Es ist wohl nicht so einfach Susis Stil zu beschreiben. Sie benutzt gerne die Worte clean und nicht zu minimalistisch dafür und definitv kreativ. Was Susis Stil nicht ist, ist verspielt. Das überlässt sie anderen :). Besonders gerne trägt sie besondere Materialkombinationen, rockige Details und Vintage-inspirierte Schnitte.

Wie kam der Modeblog zu seinem Namen?

Der Titel Fairy Tale Gone Realistic ist wohl auf den ersten Blick etwas gewöhnungsbedürftig. Doch wenn man ihn genauer betrachtet, steckt einiges dahinter und steht für eine ganze Lebenseinstellung. Und nein, es ist kein Rechtschreibfehler, es soll wirklich „realistic“ heißen und nicht „real“ ;). Sie sieht das mit den Märchen einfach so: „Sind wir mal realistisch: Märchen können wahr werden! Allerdings müssen wir dafür anfangen, Märchen anders zu sehen – es ist eine Sache der Perspektive und wir brauchen ein bisschen Fantasie. Wir sollten Märchen nicht als konkreten Plan betrachten, eher als Rahmen für unsere eigenen Geschichten. Wir sollten nicht warten, bis das Märchen zu uns kommt, sondern anfangen, unser eigenes Märchen zu schreiben! Vielleicht leben wir auch schon in unserem eigenen Märchen, ohne es zu merken!“

fairy_tale_gone_realistic-blogvorstellung-melooks

Ich finde Susi und ihren Mode-Blog wirklich sehr authentisch und besonders. Ich würde doch wirklich auch sehr gerne mal meine eigenen Sachen nähen. Dafür bewundere ich sie wirklich sehr! Schaut doch mal bei ihr vorbei :)! Gerade das Bild im weißen Kleid zeigt ein Kleid, das sie inspiriert von einem Schnitt der 60er selbst genäht hat. Wirklich toll, findet ihr nicht?

Übrigens, ich suche immer wieder spannende Blogs für meine Blogvorstellungen, daher meldet euch doch gerne bei mir :).

Alles Liebe, Mel <3

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: